Marmormosaik » Blog Archives

Tag Archives: Innenbereich

Allgemein

Lehm findet wieder Anwendung im Innenbereich

Published by:

Altbewährte Materialien werden zunehmend wieder entdeckt, wenn es um Wohnbereiche geht. So wird die Eigenschaft des Naturstoffes Lehm, die Luftfeuchtigkeit zu regulieren gerne genutzt, wenn die Luft zu trocken oder zu feucht ist. Lehm Putz ist nachweislich besser in Bezug auf die Wasserspeicherung als viele der üblicherweise eingesetzten Mittel. Die in diesem Naturstoff enthaltenen Mineralien können Schadstoffe binden, zudem schafft Lehm ein optimales Raumklima.

Vor allem Naturverbundene greifen immer mehr auf Altbewährtes zurück, so findet man neben Stein und Holz auch immer mehr Lehm in den Häusern. Dieser wird entweder auf die Wände anstatt des klassischen Verputzes aufgetragen oder es wird lediglich eine Lehmfarbe verwendet. Die es heute bereits in vielen Farben gibt. Beliebt sind Lehmfarben auch wegen der Möglichkeit, verschiedene Strukturen zu bilden. Man kann Lehm mit Pinsel, Bürste oder Schwamm auftragen und einzigartige Mustermischungen erstellen. Die Reinigung der Pinsel und Bürsten ist einfach mit Wasser, somit erspart man sich das Hantieren mit Chemikalien.

Anwendung findet Lehm auch bei der Renovierung alter Bausubstanz. Wobei man sich bei der Verarbeitung von Lehmstoffen doch etwas besser erkundigen sollte, denn manche enthalten synthetische Mittel, die zur Konservierung dienen und somit sich die Natürlichkeit etwas relativiert. Auch das Auftragen erfordert vor allem beim Verputzen etwas mehr Können, da ein stärkerer Abrieb als bei herkömmlichen Verputzen auf Zement- oder Gipsbasis vorhanden ist.

Die gute klimatische Wirkung entwickelt Lehm erst, wenn es etwa einen Zentimeter dick auf die Wände aufgetragen wird, dies sollte man beachten. Mit der Lehmfarbe alleine kann man diese Wirkung nicht erreichen. Erst in der Kombination kann man davon ausgehen, dass sich mit der Zeit die Luftfeuchtigkeit auf zwischen 45 und 55 Prozent einpendelt, was für den Menschen optimal ist. Auch sollte man genau darauf achten, welche Produkte man verwendet und jene mit synthetischen Zusätzen eher meiden.

Diese einfache Mischung aus Ton, Sand und Wasser, die man Lehm nennt, kann an vielen Orten in unseren Breiten gewonnen werden. Mit verschiedenen Anteilen und Sorten von Sand, erhält man auf natürliche Weise unterschiedliche Pigmente, somit sind Chemikalien nicht nötig, um verschiedene Farben zu erhalten. Von fast weiß über grau bis zu rot gibt es Lehm in vielen Tönen. Der etwas teurere Preis kann mit der wohltuenden Wirkung auf den Menschen gerechtfertigt werden.